Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

ipCompetence Vol.6

36 ipCompetence Vol. 6 oder Meinungen äußern will, an.119 Der Gesetzgeber hat in einer Fülle von zT höchst detaillierten urheberrechtlichen Bestimmungen die Lehr-, Unterrichts- und Bildungsinte- ressen an der Nutzung fremder Werke (natürlich nur zu den entsprechenden Zwecken) mit den Interessen des Rechteinhabers abgewogen. In Bezug auf das hier zu untersuchende Thema lässt sich aus der skizzierten Rsp des OGH keine allgemeine Erkenntnis ableiten.120 2. Unterricht und Lehre als Sonderfall Eine vom bisherig Dargestellten abweichende Beurtei- lung ist allerdings geboten, wenn die vorstehend unter- suchten Materialen dem Unterrichts- oder Lehrgebrauch 119 OGH 12. 9. 2001, 4 Ob 194/01k, Wiener Landtagswahlkampf, MR 2002, 30 (Walter); OGH 19. 11. 2002, 4 Ob 230/02f, meischi.at, MR 2003, 38 (Walter); OGH 24. 6. 2003, 4 Ob 105/03z, Foto des Mordopfers, MR 2003, 317 (Walter); OGH 14. 3. 2005, 4 Ob 266/04b, Afrikadorf, MR 2005, 327. 120 Ähnlich für den Bereich des E-Learning Schöwerling, E-Learning und Urheberrecht an Universitäten (2007) 191. an Schulen oder Universitäten dienen sollen. Denn nach § 42 Abs 6 UrhG dürfen Schulen und Universitä- ten für Zwecke des Unterrichts bzw der Lehre in dem dadurch gerechtfertigten Umfang Vervielfältigungsstü- cke in der für eine bestimmte Schulklasse bzw Lehr- veranstaltung erforderlichen Anzahl herstellen und ver- breiten (Vervielfältigung zum eigenen Schul- bzw Universitätsgebrauch).121 Soweit es die Vervielfälti- gung zum Unterrichts- und Lehrgebrauch erfordert, das Werk der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist auf- grund einer Sonderbestimmung auch das zulässig.122 Abweichend von der allgemeinen Beurteilung ist Schu- len bzw Universitäten daher gem § 42 Abs 6 UrhG auch die Vervielfältigung und Verbreitung fremder Fotografien gestattet, sofern dies für Zwecke des Unterrichts bzw 121 Diese Befugnis gilt allerdings nicht für Werke, die ihrer Beschaffen- heit und Bezeichnung nach zum Schul- oder Unterrichtsgebrauch bestimmt sind; § 42 Abs 6 letzter Satz UrhG. 122 § 42 Abs 5 Satz 1 iVm Abs 6 UrhG.

Pages